schillernde Blüte einmal OHNE "Wötora"

  • heute im Gewächshaus die 2.Blüte meiner Kreizung MK2016-05/01 entstanden aus TH "Wörlitz" x TH AG382 (= (candicans x "Gräsers Freude") x Cantora rotorange) zum Vergleich die beiden verwendeten Eltern und das wirklich wunderschöne Ergebnis aus dieser Zucht. Blüte 18cm breit, stabil an kleiner Pflanze. Die Qualität des "schillerns" hat sich zu der 1.Blüte enorm gesteigert. Denke, man sollte bei solchen Züchtungen immer noch die nächste Blüte abwarten. Habe die 1. Blüte und die Blüte von gerade eben zum Vergleich abgebildet. Ich war es einfach leid, den "Trott" der sich immer wieder kehrenden "Wötoras" mit zu gehen und habe meine komplett eigene Zuchtlinie verfolgt, verwendet wurden immer kleinwüchsige, gelb-gestreifte, mehrfarbige oder wie hier aprikotfarbene Blüten in die "Wörlitz" eingekreuzt, auf Hinweis von Herrn Kellner, der mir den Tipp gab.

    die Eltern (Mutter) Wörlitz


    der Vater aus der AG-Samenverteilung Nr. 382 (damals gab es noch keine spezifische Zuchtnr.) Bl. 16cm, reich blühend


    das Ergebnis hier mein 1.Klon daraus die 1. Blüte



    hier Blüte von heute



    Avatarbild zeigt die "geilste" Selektion aus der Kreuzung L.ferox x pampana bei den Hofers die "Feuergöttin Chensit" :cwm69: (Bild stammt von Manfred aus Dessau)