Vermischtes (aus meinem Züchterleben)

  • Danke für die Anmerkungen.

    Pilze o.ä. würde ich auch ausschließen. Keine Infektionen gesehen.

    Desinfiziere mit Alkohol aus der Apotheke. 70% Isopropylalkohol, habe den in ein Glas gefüllt, Messer halte ich mit den gesamten Schnitfläche in das Zeug, dann raus, mind 30 sek. warten und mit Wattepad abtrocknen.

    Kopf abschneiden, Ecken schräg abschneiden, desinfizieren, Scheibe abschneiden, darauf liegen lassen, desinfizieren, Pfröpfling schneiden, Scheibe runter Pfröpfling drauf, ausrichten und mit den Gummis fixieren. hatte vor ein paar Jahren nach der letzten Versammlung in Fulda sehr gut funktioniert.

    letztes Jahr hatt ich 5 Kindel bekommen. die habe ich horizontal in etwa gleich große Hälften geschnitten, gepfropft. Hatte sehr gut geklappt. Der Oberteil der Splash hat dieses Jahr auch geblüht.

    Nach der Pfropfung habe ich die ans Wohnzimmerfenster gestellt, nur am späten Nachmittag späte Sonne. Zu der Zeit meist so 22-23Grad. Habe die Pfropfungen gut feucht gehalten, natürlich nur von unten gegossen.

    Als Unterlagen verwende ich ausschließlich jusbertii, pachanoi und peruvianus.

    Nächstes Jahr werde ich weiter üben, bis ich es kann und hoffentlich nur wenige Ausfälle auftreten.

  • Hallo, es ist Anfang März. Gestern habe ich die letzten Samen gesät, habe mehr als eine Woche jeden Abend dafür gebraucht.

    Instgesamt sind es 159 Töpfchen mit 157 verschiedenen Kreuzungen, es ist der Wahnsinn. War auch so nicht geplant, aber Bernd Heller hat mal wieder Samen seiner tollen Kreuzungen verschenkt, da konnte ich nicht widerstehen. Hier nochmal vielen Dank dafür.

    Ein ganzer Teil der Kreuzungen sind bereits gekeimt, sieht gut aus.

    Wollte mir eigentlich einen neuen Aussaatkasten bauen und auf LED umstellen, Materialbeschaffung war aber in Anbetracht der geschlossenen Baumärkte schwierig. Habe somit meinen "Alten" benutzt, mit 4 Leuchtstoffröhren bestückt. Der steht in der Garage, unter Beleuchtung hat der knapp 26°, ohne so etwa 16°.

    CIMG6753.JPG

  • Ergänzung:

    Das sind so etwa 4000 Samenkörnchen, die ich ausgebracht habe.

    Es gibt 2 Gründe, warum ich den Saatkasten in der Garage aufgebaut habe.

    Das Teil ist ziemlich groß und im Wohnzimmer wirkt der wie ein Fremdkörper und meine Frau rebellierte (verständlicherweise) deshalb.

    In der Garage ist es nicht so warm, nachts kühlt es im Kasten deutlich unter 20° ab. Tags, bei Beleuchtung so an die 26°, im WZ hatte der immer über 30°, ich vermute mal, dass dies auch nicht optimal für das Wachstum ist.

    Wie ja viele wissen, zumindest die, welche den Vortrag beim letzten Treffen in Fulda von Rüdiger gehört haben, nehmen Sukkulenten nur nachts CO2 auf, speichern das als Apfelsäure (?), sind die Temperaturen zu hoch, gelingt die Speicherung nicht. Ich vermute, dass unsere Kakteen deshalb im Sommer nicht wachsen (bei zu hohen Temperaturen).

  • Anfang November letztes Jahr hatten wir nach viel Regen einige Tagen Frost (ca. -7°).

    Hatte 2 Schalen mit Jusbertii-Sämlingen auf dem Dach einer Gartenhütte vergessen. Habe die Schalen dann wiedergefunden, auch das Substrat war zu einem Klotz gefroren.

    Habe die dann ins GWH gestellt. Offensichtlich haben die jusbertiis alle unbeschadet überlebt. Bin etwas überrascht.

    Bild von heute Nachmittag.

    CIMG6755.JPG

  • Tiefgefrorene jusbertii, auch unter -10°, haben einen Vorteil, aber auch einen Nachteil. Nach dem Bepfropfen sind bei ihnen praktisch keine winterlichen Ausfälle mehr zu erwarten, allerdings brauchen sie im Folgejahr spürbar länger, um wieder ins Wachsen zu kommen - erst recht, wenn sie ganzjährig im Freien kultiviert werden.

    Bereits gut verwachsene Pfropfungen halten solch niedrigen Temperaturen übrigens auch aus, solange die Pröpflinge selbst nicht wesentlich empfindlicher sind.

  • Es ist Ende März. Täglich inspiziere ich mein GWH. Schon vor einiger Zeit habe ich Knospen gefunden.

    Immer wieder finde ich neue Knospen, bin schon sehr gespannt, vor allem auf diejenigen, die noch nie geblüht habe.

    Am weitesten sind aber welche, die bereits mindestens letztes Jahr geblüht haben.

    Freue mich schon und kann es kaum abwarten.

  • Habe gerade in die Sämlingstöpfe geschaut. Viele Töpfe sehen aus wie auf dem Bild, oft sind alle Samen gekeimt.

    Es gibt bei meinen Samen nur einen Totalausfall:

    SK.2020.0066 = HWH Kärnten X KA.2013.0263.SK.002 (PSL-Hybride)

    von den Samen aus der Samenverteilung gibt es auch einen Totalausfall

    bei den Samen von Bernd Heller sind von allen mindestens einige gekeimt, oft fast alle.

    insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Keimquote, bei mehr als 150 Sorten nur 2 Nieten.

    CIMG6758.JPG

  • Seit 2-3 Wochen räume ich Kakteen vom einen ins andere GWH um, trotz des Wetters, Heizung habe ich bereits abgebaut.

    Der Platz unter den Tischen war je komplett voll.

    Was mir nicht so wirklich klar war, die meisten Kakteen sind zu groß für die Töpfe, in denen sie stehen. Dadurch spießen die sich gegenseitig auf, was nicht tolerierbar ist.

    Also in größere Töpfe, und damit beginnt das Dilemma. Das sind pro Topf so etwa 40 qcm mehr Platz, den ich nicht habe. Mehr als 200 Kakteen habe ich bereits in größere Töpfe gesetzt, mindestens 500 habe ich noch vor mir. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, etwa 3 qm. Frage mich, wo ich das ganze Dornenzeug hinstellen soll. Einige unschön geworden und noch nicht geblühte Kakteen, habe ich direkt dem Kompost zugeführt. Schauen wir mal, nach der Blüte wird sowieso wieder einiges aussortiert. Und da sind noch die Sämlinge aus letztem Jahr, die auch noch pikiert werden wollen.

    Hoffe, das bald wieder besseres Wetter wird, dann gehts mit dem umtopfen wieder schneller. Würde gerne die meisten schon vor der Hauptblüte umgetopft haben.

    Knospen habe ich schon reichlich gesichtet, auch viele bisher ungeblüte. Da muss ich wohl meine Auswahlkriterien noch strenger machen.

  • Habe mittlerweile alle Kakteen von unter den Tischen in 10/11er Töpfe umgetopft, Ergebnis auf dem 1ten Bild

    CIMG6769.JPG

    Dies sind 57 Reihen zu je 8 Töpfen, also 456, alle frisch eingetopft.

    mittlerweile noch div auf der anderen Seite.


    Hier noch ein 2tes Bild der anderen Seite, das sind alles 8er und 9er Töpfe.

    CIMG6770.JPG


    Durch diese Umtopfaktion sind viele Töpfe da, die gereinigt werden wollen (müssen), insbesondere 8er.

    Insgesamt mind. 1200 Töpfe. Da bin ich einige Tage mit beschäftigt.

    CIMG6768.JPG

  • Na da steht aber wirklich alles super ordentlich in Reih und Glied! Sieht wirklich gut aus! Denke dass ich auch bald ausbauen muss. Ist eine gute Inspiration


    Lieben Gruss

  • Ein paar Impressionen aus der oberen Etage im GWH.

    Bild 3 ein kleiner Teil meiner Jusbertiis, an Unterlagen fehlt es mir ganz sicher nicht.

    Bild 2: eine Kiste Sämlinge (von insgesamt 3) aus letztem Jahr, müssen unbedingt pikiert werden.

    Dateien

    • CIMG6773.JPG

      (288,67 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG6779.JPG

      (307 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG6778.JPG

      (244,19 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG6777.JPG

      (241,91 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG6775.JPG

      (259,29 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG6774.JPG

      (234,96 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    LG Siegfried


    Ein Leben ohne Kakteen ist möglich, aber sinnlos

  • Hallo zusammen,

    auch wenn es mir wieder Arbeit macht, und davon habe ich aktuell mehr als genug:

    Werde in den nächsten Tagen/Wochen die 2019er Sämlinge pikieren, allen kann ich leider keinen Platz bieten.

    Würde die übrig bleibenden an Interessierte verschenken.

    Da hier ein Teil aus der Samenverteilung der AG stammen, kann ich diese nur an Mitglieder mit Züchterkürzel geben.

    An Nichtmitglieder / oder ohne Züchterkürzel würde ich nur Sämlinge von meinen eigenen Kreuzungen abgeben.


    Einen Haken gibt es jedoch: ihr könnt euch keine bestimmten Kreuzungen raussuchen, sondern nehmt, was gerade anfällt.

    Der Aufwand wäre mir dann doch zu groß. Kreuzungsnummern liefere ich aber immer mit. Dann wisst ihr zumindest nachher, was ihr bekommen habt.

    Bei Interesse bitte PN. Bitte auch mitteilen, wieviel Sämlinge ihr nehmen würdet.

    Bescheidenheit ist eine Zier, muss aber hier nicht sein.