Beiträge von Katja

    Hallo Jürgen,


    für die Suchfunktion hier im Forum ist es schon notwendig, dass man sich an die Schreibweisen / Vorgaben hält. Niemand findet in ein paar Monaten irgendwas wieder, wenn die Beiträge alle JT Hybride heißen und der Name der Hybride nur im Foto auftaucht.


    Viele Grüße,

    Katja

    Heute war ein sehr heißer Tag, was die zwar alle durchaus mögen, aber ich habe den Eindruck, dass die Farben dadurch nicht so kräftig waren wie sie hätten sein können.


    Warte mal ein paar Jahre bis ich die alle miteinander gekreuzt habe. Da kommen bestimmt ein paar richtige Ganzjahres-Hingucker bei raus, die zusätzlich auch noch interessant blühen - das habe ich mir zumindest so vorgenommen.

    Auch wenn sie mit den EHs noch nicht mithalten können, hier ist meine heutige kleine Gymnocalycium Gruppe.

    So viele haben hier noch nie auf einmal geblüht.

    Hallo Hardy,


    alles Gute zum Geburtstag! Ich wünsche Dir viel Gesundheit, viele spannende neue Blüten und viel Erfolg beim Kreuzen.


    Viele Grüße,

    Katja

    Ich habe oben auf das Substrat bei jedem Topf eine kleine Handvoll Pellets Rinder- und Pferdedung drauf. Ist das ausreichend oder sollte ich noch was anderes dazu packen?


    Ich habe die Pachanois eigentlich auch nicht zum Pfropfen - mehr als Balkongeländer. Vielleicht finde ich ja mal irgendwann andere Kakteen für diesen Zweck... bis dahin sehen die an der Stelle schon ganz gut aus. Ich nehme auch lieber Jusbertii als Unterlagen.

    Das mit der Färbung könnte vielleicht auch daran liegen, dass die 61er Sämlinge etwas älter sind und auch früher gepfropft wurden. Vielleicht brauchen die 62er einfach noch etwas. Die sind tendenziell auch noch etwas kleiner.


    Ich fände es spannend zu sehen wie die Körper anderer Gymno Kreuzungen sich so im Vergleich zu ihren Eltern darstellen. Ich habe ja nun situationsbedingt zwei Arten mit sehr unterschiedlichem Aussehen gekreuzt und die eine Art hat sich bisher sowohl als Vater als auch als Mutter ziemlich gut durchgesetzt.

    Ist das bei euren hier erwähnten Kreuzungen auch so? Auf den Fotos weiter oben im Beitrag kann man da ja ein paar sehen, aber ich vermute mal, dass es noch deutlich mehr Gymno Kreuzungen gibt, von denen man hier nur nicht viel sieht?


    Viele Grüße,

    Katja

    Hallo zusammen,


    ich habe mal einbißchen das Netz nach Gymno Hybriden durchstöbert und bin doch tatsächlich wieder hier im Forum in diesem Beitrag gelandet. Da dachte ich, ich mache mal ein paar Fotos von den gepfropften Sämlingen aus meinen beiden Kreuzungen vom letzten Jahr.

    Ich bin zum Einen doch überrascht wie unterschiedlich die so aussehen, andererseits finde ich aber, dass sich Kreuzung und Gegenkreuzung doch erstaunlich ähnlich sehen. Die sind ja nun alle auf Selenicereus gepfropft, was da sicherlich auch einen Einfluss hat. Ich habe zwar noch ein paar mehr, aber die sind noch etwas klein für aussagekräftige Fotos.


    LEW.2021.0061: Gymno. Mihanovichii x Gymno. schickendantzii



    LEW.2021.0062:

    Gymno. schickendantzii x Gymno. Mihanovichii


    Schickendantzii hat sich in beiden Kreuzungen deutlich stärker durchgesetzt als mihanovichii. Für mich liegt der Haupt-Unterschied in diesem Stadium in der Bedornung. Bei 62 sehen die etwas durcheinander aus im Vergleich zu 61.


    viele Grüße,

    Katja

    Danke. Ich bin wirklich erstaunt, was sich da jetzt an Kindeln aus dem Substrat raus arbeitet. Ich habe die Säulen extra in schmale hohe Töpfe gepflanzt, damit die schön nebeneinander stehen können. Mit den ganzen Kindeln, die jetzt von unten nachwachsen, muss ich das wahrscheinlich anders machen. Manche Töpfe sind auch zu schmal für mehr als zwei Kindel und so eng zusammenstehen können sie ja dann auch nicht.
    Echt erstaunlich diese Pachanois.

    Und gut, dass sie das mit dem Regen gut vertragen. Hier ist es seit mehreren Tagen immer wieder richtig nass. Jetzt gerade schüttet es schon wieder ganz ordentlich.

    Hallo zusammen,


    beim Aufräumen auf dem Balkon fiel mein Blick gerade auf die Töpfe der Pachanois und ich bin erstaunt. 8| Ich dachte die wachsen hauptsächlich oben weiter - tun sie zwar auch - aber unten tatsächlich noch viel mehr. Machen die das immer so oder liegt das daran, dass die schon ziemlich trocken waren als ich sie bekam?


    Viele Grüße,

    Katja

    Das sind wirklich viele Samen!
    Ich habe auch schon mit Ernten angefangen nachdem ein paar der Früchte aufgeplatzt sind.

    Das ist richtig.
    Ich habe reduzierte (weil farblich abweichende) Eurobehälter in 30x40 bekommen. Verglichen mit ordentlichen stabilen Vierkanttöpfen für dieselbe Fläche war das preislich dann ok.
    Ich brauche aber da auch keine 100 Stück von - so viel Platz hab ich ja gar nicht.