Beiträge von Patrick

    Hallo Ernst, ich habe dasselbe Problem und muss die nächsten Tage mal schrubben.Meine Schwiegermutter hat mir zu Weihnachten dieses Teil hier geschenkt und ich hoffe dass das dann eventuell ein bisschen einfacher geht. Habe es noch nicht ausprobiert. ^^


    Top! Es ist echt ein gutes Jahr was AG Kreuzungen angeht. 👍👍👍 Kann mich überhaupt nicht mehr entscheiden bei so vielen tollen Sachen.

    Hallo Heinz, ich habe auch geschaut und habe Samen von Trichocereus terscheckii gefunden. Eine Pflanze könnte ich eventuell auch noch haben aber da muss ich mal schauen wenn ich das Gewächshaus jetzt einräume. Und ansonsten ziehe ich da ne Menge Hybriden auf.

    Trichocereus gladiatus ist eine Form von Trichocereus candicans mit besonders großen Blüten. Die Pflanze ist für eine Naturhybride sehr schön und interessant. Trichocereus candicans ist ja in der Natur extrem variabel und ich freue mich immer wenn ich neue Naturhybriden sehe. :thumbup:

    Hallo Gerhard, so ungefähr sieht das aus. In diesem Fall habe ich die Rippen nicht abgeflacht um noch Stecklinge an der Unterlage zu ernten, aber so sieht das in Etwa aus. Die Unterlage ist ein Trichocereus bridgesii und Du kannst so auch sehr einfach auf große Säulenkakteen als Hochpfropfung pfropfen.


    Das Maler Kreppband klebt das nicht fest am Pröpfling? Muss man ja wieder abmachen?!!

    Kreppband klebt auf jeden Fall am Pfröpfling, aber das ist kein Problem solange man den Pfröpfling beim abziehen festhält und vorsichtig zieht. Beim Entfernen von Gummis muss man ähnlich vorsichtig arbeiten und man gewöhnt sich problemlos daran. Es klebt gerade genug um Druck auszuüben aber nicht so fest dass man es nicht nochmal entfernen kann.

    Kreppband klebt genau richtig, wenn man die richtige Sorte kauft. Es gibt Sorten die kaum kleben und andere die halt super sind. Pfropfe damit seit Jahren und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Es bietet sich vor allem bei Hochpfropfungen und bei Pfropfungen die sehr schwer zu fixieren sind. Ein paar Streifen Kreppband von allen Seiten und in der Mitte noch mit einem Gummi fixiert und fertig. Es soll ja nur ne Woche halten.

    Hallo Gerhard, eine weitere Alternative zum Gummiband ist Maler-Kreppband. Ich benutze das sehr häufig und vor allem bei Propfungen die entweder zu hoch für Gummis oder zu zerbrechlich sind. Es ist eine perfekte Alternative, klebt aber nicht zu fest und ist günstig. Ich mache dazu demnächst auch mal ein Posting. :thumbup:

    Hallo Leute, ich wollte hier nochmal meine Lobivia densispina Hybride zeigen, die ich jetzt mal provisorisch als Moonpie getauft habe.


    Die Pflanze hat jetzt dieses Jahr ein paar Mal geblüht und jede Blüte ist schöner als die vorherige.:love::love::love: Ich habe für die Samenverteilung auch ein paar Kreuzungen mit ihr gemacht und werde eventuell demnächst auch mal versuchen zu vermehren. Aber wie gesagt, ich war heute total begeistert. Habe mich sehr gefreut.


    Das gibt Platz.

    Wie hast du das Gewächshaus im Boden verankert?

    Hallo Ernst, Danke. :) Ich habe den zum Modell passenden Fundament Rahmen gekauft. Der ist ca. 10 cm eingegraben und wird außen überall mit massiven Gehwegplatten verankert. Außerdem benutze ich zusätzlich noch ca. 25 cm lange Bodennägel und werde innen auch alles voll mit Gehwegplatten verlegen, die auch alles fest verkannten. Außerdem ist das Gewächshaus schon ca 150 Kilo schwer und es bräuchte schon was richtig Schlimmes um es anzuheben. Dann fällt wohl eher was drauf. :D

    Hallo Leute, in den letzten beiden Monaten war das mit den Updates wegen den endlosen Bestäubungen ein bisschen schwer, aber jetzt kommen hier noch ein paar Fotos. :) Ich habe knapp zwei Monate die ganzen Teile zusammen gebaut, immer wenn ich mal ne Stunde Zeit hatte. Der Boden ist trotz aller Bemühungen ziemlich krumm, aber sowas hält mich natürlich nicht auf. Ich habe den Großteil der Teile bzw. Beide Wände selbst zusammensetzen können. Als die Mittelstange dann eingehängt würde hatte ich aber wieder Hilfe und es war ne riesige Anstrengung alles fertig zu bekommen. Der Boden hat halt Probleme gemacht, so dass wir ein bisschen improvisieren mussten dass alles zusammen gepasst hat.

    Letzten Endes hat aber alles geklappt (nachdem ich zwischendurch mal ein paar Tage Nervenzusammenbruch gehabt habe) und seit gestern ist das Gewächshaus fertig. :love::love::love: Die nächsten zwei Monate arbeite ich noch am Boden und ich bekomme dann nochmal Hilfe die Beton Gehwegplatten zu verlegen. Ich bin über alle Maßen stolz und freue mich einfach nur unter solchen Verhältnissen züchten zu können. Strom habe ich auch schon verlegt und das Gewächshaus wird mir hoffentlich in den nächsten 20 Jahren Treue Dienste bei der Zucht leisten. 👍👍👍


    Fürs Erste ist jetzt Schluss mit den Gewächshäusern wegen den hohen Heizkosten, aber ich kann nicht ausschließen nochmal irgendwann eins von KGT zu bauen. Hat mir einfach sehr viel Spaß gemacht.


    Hallo, das dürfte eine Naturform von Trichocereus vatteri sein, die halt in Backebergs System als Helianthocereus gelistet wurden. Die Blüte ist übrigens sehr schön. :thumbup: