Beiträge von Pieks

    Nix Theorie, ich hab als Studi mal meine ganzen Sommersemesterferien lang in der Fassadensanierung meine Talers verdient. Völlige Zustimmung, dass Du nur direkt unter der Düse was bewegt bekommst, wir hatten deshalb geknickte und selbststeigende Lanzen, die konnten auch schon mal 10 Meter Länge erreichen. Der Wasserdruck hat dabei zwar fast das Gewicht der Lanze gehalten, war aber trotzdem ein ziemliches Geömmel. Und Recht haste, der ganze gelöste Müll fliegt natürlich auch fröhlich durch die Gegend - aber: Dach is sauber... :D Vielleicht wäre ja in dem Zusammenhang so ein T-Racer an einer Verlängerung noch eine Überlegung, da spritzt jedenfalls nix so leicht. Auf Vadderns Kieselwaschbeton-Terrasse hab ich damit praktisch den Neuzustand wiederherstellen können.

    :cwm71:

    Was für ein super Tipp fürs Fensterputzen!! Manchmal lebe ich echt voll hinter dem Mond, ich wusste nicht einmal, dass es so etwas überhaupt gibt. Vielleicht doch mal 'nen Fernseher anschaffen... Egal, den großen Bruder (WX7-90A2B) gibts übrigens gerade als dickes Schnäppchen - einfach mal ein Preisportal der Wahl bemühen. Als Fensterputzmuffel vor dem Herrn muss ich das jedenfalls unbedingt mal ausprobieren und hab sofort zugeschlagen...


    Dankö!!

    :cwm53:

    In jedem Fall wieder mal sehr innovativ! :thumbup:


    Gibt ganz wundervolle (ab 2 Meter auch wundervoll teuere) Hochdruckstrahlrohre bzw. Teleskoplanzen mit Rotationsdüsen für den Kärcher. Und abgespritzt ist das Dach auch gleich. Wäscht nicht nur sauber, sondern rein. Da weiß man, was man hat - guten Abend! :)

    Puh, noch so 'n Spitzendingens. Das wird interessant, wenn beide hoffentlich gleich dominant sind. Ich drücke die Daumen!

    *tse* Seit wann issn 'ne ordentliche Buchführung unwichtig?

    Siehste, und seit ich weder Zigaretten stopfen noch drehen geschweige denn sie anschließend auch noch rauchen muss, habe ich am Tag locker eine Stunde mehr Zeit für unwichtige Notizen... ;)


    Topfgrößen in Zusammenhang mit der Jahreszahl sind hin und wieder ganz praktisch, um das nahende Umtopfen zu erkennen, außerdem habe ich Schalen nach Topfgrößen getrennt. Wenn also eine Pflanze im 13er Topf steht, brauche ich nicht in einer 8er Schale zu suchen. Ich kann mir hundert Mal eher die Geschichte einer Pflanze so wie ihren Spender merken als ihren Standort... Und es kann durchaus ganz praktisch sein, wenn man weiß, von wem eine Pflanze stammt, weil man dann oft Rückschlüsse darauf ziehen kann, was betreffender Züchter für ein Beuteschema hat und womit man vielleicht selbst mal eine kleine Freude bereiten kann... Es ist schlicht weniger wahrscheinlich, dass jemand Pflanzen vermehrt und weitergibt, die er/sie selbst nicht mag. Oder? Und wenn da stattdessen als Ursprung ein Treffen steht, lässt es mich vor allem anders über zukünftige Vermehrungen nachdenken. So würde ich jetzt zum Beispiel keine Maximillian mehr vermehren, weil sie bereits auf zwei Treffen verteilt worden ist. Hätte ich hingegen nur einzelne Kindel erstmals auf einem Treffen verteilt gesehen, würde ich viel eher weitere Vermehrungen für sinnvoll erachten. Und bei einer eigenen Vermehrung vom Jahr 2018 oder davor gebe ich dann zum Beispiel das letzte Kindel gleich am Vermehrungsstumpf verbleibend weiter. Lauter kleine Gedankenbrücken...

    ...ist die Erstellung der Tabelle nur eine einmalige Arbeit...

    ...und kommt danach für Botanisches & Unterlagen, Chamaecereus, Echinocereus, Echinopsis & Psl., Hildewintera, Lithops, Lobivia, Mammillaria, Mediolobivia, Sulcorebutia und Trichocereus in jeweils leichter Abwandlung zum Einsatz... Macht zusammen 2292 zu betreuende Kinder - einschließlich Regensburg 2019.


    Hoffentlich klappt die Tabelle, sonst lösch' ich es gleich wieder.


    Nr. Pflanze Preis Herkunft
    Jahr Treffen? VM? Notizen Topfgröße
    11 Andenken an Klaus Kornely (Das Ereignis, Nugget) (Gräsers Schönste x T. candicans gelb) 1000 € VERS VR / ebay 2012 10
    42 Deep Purple (KE.2005.14.RAR.1) Wörlitz x Cantora Orangerot Kopfstück auf H. jusbertii (11.06.2018) Geschenk Bernh. Armbruster BEA 2018 Chiemgau 18 x 8


    So mach ich es. Man kann Farben eintragen, Durchmesser, Hyperlinks zu lokalen oder externen Bildquellen, die Schale/den Ort, an dem sich die Pflanze befindet und noch tausenderlei Sachendinge mehr. Was davon individuell sinnvoll erscheinen mag, darf jeder frei entscheiden...


    VM=Vermehrung

    :cool:

    Haste völlig Recht Gerhard, war aber bekannt. Der Gedanke dahinter war nur, dass Hybriden ja nicht unbedingt "everybody's cup of tea" sind und vielleicht nicht jeder sein Exemplar abfordert. Aber strategisch klüger wäre sicher, an anderer Stelle zu fahnden, wo sich nicht, so wie hier, die Crème de la Crème der Hybridenwelt tummelt...^^^^^^


    Aber bei mir hat es sich eh erledigt, habs schon gefunden.


    Vielen Dank!

    :cool:

    GG.2019.0034 ist bestimmt ein großer Wurf. Aber auch die meisten anderen halten bestimmt schöne Überraschungen parat. Toll, Gerhard - gutes Gespür!

    :cool:

    Bei Deinen letztgezeigten Verpaarungen kristallisieren sich zwei Dinge für mich heraus:
    ich brauche erstens ein Michi-Gewächshaus und zweitens: Personal!!

    :cool:

    Huhu,

    da hast Du aber mächtig tolle Elternpaare hinbekommen! Sag, bei der GG.2019.0008: das erste "x" ist vermutlich ein "X"? Ein toller Orange-Papa!


    Liebe Grüße,

    Tim

    :cool:

    Kakteen sind mein Hobby und sollte mich nicht nervlich fertigmachen...

    100%ige Zustimmung. Weitermachen!


    Ich habe gemerkt dass jedes MAl wenn ich irgend etwas poste falsch ist. Dann lasse ich es doch besser!

    Ansichtssache. NOCH besser wäre, sich dem gemeinsam entwickelten Standard anzunähern, auch wenn er vielleicht hin und wieder an den Haaren herbeigezogen erscheint. Glaub' mir, nichts (oder nur wenig) geht auch mir so maximal auf den Sack wie irgendwelche Bürokratie. Allerdings hat es sich in der Vergangenheit als einigermaßen nützlich erwiesen, in einem gemeinsamen Miteinander gewisse gemeinsame Regeln einzuhalten. Am liebsten fahre ich zum Beispiel, als wäre ich auf der Straße komlett alleine. Zum Glück muss ich aber nicht herausfinden, wie gefährlich es auf der Straße wäre, wenn es jeder so handhaben würde...


    Ich finde nicht, dass alles falsch ist. Auch bin ich mir ziemlich sicher, dass Du sehr darum bemüht bist, eine ansehnliche und ordentliche Zucht auf die Beine zu stellen, sonst wüsstest Du z.B. nicht aus dem Stand heraus den Durchmesser Deiner TH 1546 oder würdest 500 Locken in die Etikettiererei investieren. Von einer "genauen Buchführung" profitierst vor allem Du am meisten, wenn Du z.B. vielleicht später Rückschlüsse auf die Vererbung bestimmter Merkmale ziehen möchtest. Niemand kann Dir aber verwehren, einfach nur Hybriden mit hübschen Blüten zu sammeln. Aber mal ehrlich: was bringt es denn, wenn auf Deinem Eti oder/und in Deiner Datenbank nur TH 1546 steht? Könntest Du die Pflanze dann nicht genausogut auch Orang-Utan-Klaus nennen? :cool:


    Wie gesagt, ich verstehe nicht warum 19 drauf stehen muss wenn ich sie 20 aussähe...

    Nun ja, weil wir das nicht so machen wie bei den Menschen. Für uns ist es wichtig, wann der Pinsel geschwungen wurde und nicht, wann der Säugling das Licht der Welt erblickt hat. Da entstandenes Saatgut noch jahrelang zum Schlüpfen gebracht werden kann, ist eben das Kreuzungsjahr wichtig - anders als bei den Menschen, wo die Dinge unweigerlich ihren Lauf nehmen, sobald der Papa die Mama gebockt hat... :eek:


    Reserviere ich für dich! Die Mamma hat 22cm Durchmesser...

    Kuhl & danke!


    Tim

    :cool: