Was kommt im Winter wo hin?

  • Hallo zusammen,


    ich habe ja nun (endlich) ein GewĂ€chshaus 😁 und - weil das mein erster Winter mit Kakteen und mein erstes GewĂ€chshaus ist - stellt sich mir nun die Frage, was ĂŒber den “Winter” da rein kann und was doch drinnen besser aufgehoben ist.

    Die grĂ¶ĂŸeren Echinopsis können ja definitiv da rein, aber wie sieht es mit den noch kleinen SĂ€mlingen aus

    und mit den noch nicht bewurzelten Kindeln oder den im August und September gepropften Kindeln/TeilstĂŒcken


    und den gepfropften SĂ€mlingen aus?



    Und was mache ich mit den Trichocereus SĂ€mlingen (1-2cm Durchmesser), die sollten als große Pflanzen ja eigentlich draußen bleiben können, richtig? Aber auch wenn sie noch so klein sind?


    Ich habe ja auch noch ein paar andere Kakteen-Arten, da muss ich jetzt auch noch mal genau recherchieren, wie die den Winter verbringen wollen...


    viele GrĂŒĂŸe,

    Katja

  • Hallo Katja,


    was du aus meiner Sicht keinesfalls im GWH lassen solltest, sind die SĂ€mlingspfropfungen auf Hylocereus die in Bild 3 zu sehen sind.

    Die Unterlagen wĂŒrden die niedrigen Temperaturen nicht ĂŒberstehen und matschig werden. Entsprechend wĂ€ren natĂŒrlich auch die Pfröpflinge in Gefahr.

    Diese wĂŒrde ich bei Zimmertemperatur auf ein helles Fensterbrett stellen und nahezu normal weitergießen.


    Ohne Probleme kannst du die Pfropfungen auf Bild 2 im GWH belassen. Sowohl Unterlagen als auch Pfröpflinge sollten bei trockenem Stand die Temperaturen gut verkraften.


    Bei den kleinen SĂ€mlingen wĂŒrde ich eine Zwischenlösung empfehlen. Mein Vorschlag wĂ€re, die PflĂ€nzchen vielleicht bis Weihnachten im GWH zu belassen und sie dann nach drinnen in ein unbeheiztes Zimmer bei um die 15 Grad aufzustellen. Sobald sie im Zimmer sind, wĂŒrde ich sie oberflĂ€chlich minimal wĂ€ssern. Nicht so viel dass sie ins Wachstum kommen, nur so viel dass sie bis ins FrĂŒhjahr nicht völlig austrocknen. Den Zeitpunkt wann du sie nach drinnen stellts, hĂ€ngt vom Zustand der Pflanzen ab den du sicher regelmĂ€ĂŸig beobachtest.


    BezĂŒglich deiner 2 Grad Minimaltemperatur wĂŒrde ich dir ans Herz legen, die Temperatur vorerst etwas höher anzusetzen.

    Ein minimum- maximum Thermometer halte ich fĂŒr sinnvoll, falls du das nicht ohnehin schon hast.

    Zu bedenken ist, dass es in der Mitte des GewĂ€chshauses meist um 1-2 Grad wĂ€rmer ist, als an den Ecken hinter dem HeizlĂŒfter.

    Relevant ist das vor allem bei starken Minusgraden, wo die Ecken im Vergleich zur Mitte nachts sehr schnell auskĂŒhlen und die Temperaturdifferenz innerhalb

    des GWH stark variieren kann. Ich heize meist auf 6-8 Grad und habe dann in den kÀltesten Ecken um die 4-5 Grad.


    Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter. Viel Erfolg jedenfalls mit deinem neuen GewÀchshaus. Man sieht, dass du da viel Arbeit reingesteckt hast.


    Viele GrĂŒĂŸe

    Michael

  • Danke fĂŒr die Antworten.


    Das mit den kalten Ecken ist ein Argument. Da sollte ich den Sensor definitiv in eine der Ecken an der Front hÀngen und die Regelung auf mind. 4° einstellen.
    Ich hoffe ja schon, dass das GewĂ€chshaus recht gut isoliert ist mit den Kammern in den Platten und keine Metallverbindungen nach draußen (außer den unvermeidlichen U-Schienen).


    Bei uns wird es zwar im Winter schon mal in sehr wenigen NĂ€chten bis zu -10°, aber die kann man in den letzten Jahren an einer Hand abzĂ€hlen. DafĂŒr kann ich ja dann einen zusĂ€tzlichen HeizlĂŒfter reinstellen, falls sich abzeichnet, dass es nicht reichen könnte. Ich habe da bisher noch keine Vergleichsmessungen zwischen drinnen und draußen machen können wegen der “Novemberhitze”, aber aus meiner Terraristikzeit habe ich noch mehrere Min/Max Thermometer. 🙂 um das genauer auszutesten. Meine Temperaturregelung hat auch noch einen Alarm, den man auf untere und obere Temperaturen einstellen kann.

    Also die Hylocereus sollten rein. Wie sieht es mit Selenicereus aus? Können die das vertragen oder besser auch rein?


    viele GrĂŒĂŸe,

    Katja

  • Ich habe in beiden ÜberwinterungsgewĂ€chshĂ€usern mittig unterm First je einen Ventilator installiert, etwa in der Art IhhbĂ€hh-Nr. 373023126304, nur dass meine nur 5 Watt brauchen. Die Ventilatoren blasen die warme, aufsteigende Luft wieder nach unten und weiter nach hinten. So verteilt sich die WĂ€rme gleichmĂ€ĂŸiger im ganzen GewĂ€chshaus.

    Nachtrag: Hier noch eine andere Quelle: https://www.growmart.de/2-Stufen-Clip-Ventilator-15W.html

  • Ciao Massimo,


    ImposterĂČ il riscaldamento a un minimo di 2 ° C.


    Saluti,

    Katja

    Stellen Sie die kleineren SĂ€mlinge in die Regale, die am weitesten vom Boden und den WĂ€nden des GewĂ€chshauses entfernt sind. Bei + 2 ° C widerstehen auch SĂ€mlinge von wenigen mm. Stattdessen wĂŒrde ich Transplantate auf Selenicereus, Hylocereus, Harrisia nach Hause bringen.