Beiträge von ACIDO

    Ja Hardy, ich gebe Dir recht, aber wer setzt die Preise fest und was ist fair ?


    Als Anlage habe ich ein Bild der Maerchenfee beigefügt, sehr groß, total gesund und schon viele Jahre blühfähig.

    Kann mir jemand hierfür einen fairen Preis nennen ?

    Ich bin sehr gespannt auf Eure antworten ;)P1110222.JPG


    Viele Grüße

    Ralf

    Hallo Zusammen,

    ich möchte hier auch meinen Standpunkt dazu äußern. Ich finde es absolut in Ordnung wie Markus dies handhabt.

    Unserer AG-Kasse tut so was sehr gut, insbesondere wäre eine Anschaffung eines Computers oder anderer ähnlicher Dinge nicht möglich.

    Wie Viele in der AG und auch hier im Forum wissen, verkaufe auch ich gelegentlich Pflanzen bei Ebay, meistens große blühfähige Prachtstücke.

    Nach dem Vorbild von Markus werde auch ich in Zukunft einen Teil der Erlöse der AG zur Verfügung stellen.

    Im Gegensatz zu Markus werde ich allerdings einen Teil davon für mich behalten, zur teilweisen Finanzierung eines Gewächshauses und für die Steuern !

    Außerdem möchte ich meine Familie nicht über Maßen mit unserem "verrückten Hobby" belasten !


    Nach meinen bisherigen Erfahrungen gehen die meisten Pflanzen sowieso nicht an Mitglieder der AG-Echinopsishybriden.

    Unsere Mitglieder sind Bestens versorgt durch die regelmäßigen Treffen und persönliche Kontakte.


    Viele Grüße

    Ralf

    Hallo Zusammen,

    gestern Abend, beim gemütlichen Bierchen im Garten, habe ich folgendes beobachtet. Bei der Trichocereus Hybride Gistergold waren zwei Blütenknospen schon ca. 1cm geöffnet und ich war mir sicher, dass Diese am nächsten Morgen geöffnet sind. Ich habe außerdem beobachtet, dass sich an den kaum geöffneten Blüten bereits mehrere Mummeln zu schaffen machten. Am nächsten Morgen nun die Überraschung – die Blüten haben sich wieder geschlossen und das wars dann.

    Kann es sein, dass diese Blüten nun bestäubt waren und „dachten“ sie hätten ihre Pflicht getan ?


    Viele Grüße

    Ralf

    Hallo Zusammen,

    am letzten Tag, vom dem Urlaub, hat mich diese Pflanze sehr begeistert. Es ist die Indio Magic. Vor vielen Jahren hatte ich ein Kindel erworben. Es wurde sofort zerstückelt und gepfropft. Die hier gezeigte Pflanze habe ich vor 3 Jahren wieder von der Unterlage entnommen und bewurzelt. Nun hat Sie dieses Jahr geblüht – und wie – fantastisch ! Alle Blütenbestandteile sind doppelt vorhanden. Es kann sein, dass Dies nur einmalig ist, aber es ist noch eine weitere Knospe vorhanden und es sieht aus, als wenn auch hier alles doppelt ist. Im Bild 2 der direkte Vergleich zu „normalen“ Indio Magic.


    Viel Grüße

    Ralf

    Hallo, auch von dieser Kreuzung habe ich damals Samen gekauft und auch viele Sämlinge groß gezogen, leider noch keine Blüte.


    Die Kreuzungspartner sind:


    VR.2012.0007 = (Yellow California x Orange California) x Andenken an Kilian


    Viele Grüße

    Ralf

    Hallo zusammen,

    das sind sehr schöne Blüten. Ich habe auch einige Pflanzen aus dieser Kreuzung, teilweise auch schon geblüht in diesem Jahr. Ich bin allerdings noch nicht dazu gekommen die Blütenbilder auszuwerten.


    Die Kreuzungspartner sind:


    VR.2012.0022 = Andenken an Kilian x Cantora gelb

    Tim Regensburg ? Nee, da war sie noch nicht. Könnte mir vorstellen, dass sie zum Herbsttreffen dort hin fährt.

    Wenn sich noch ein paar "Weissfans" finden, dann ist auch schnippeln möglich. Ansonsten die Reise über Regensburg

    nach Berlin ;)


    Viele Grüße

    Ralf

    WST.2014.0004. = Flying Dragon X RL.2000.1433.G01


    Hallo Zusammen,

    Tim nun hat sie geblüht, rein weiß, aber trotzdem sehr schön, 20cm Durchmesser,

    für die doch recht kleine Pflanze eine beachtliche Leistung.

    Viel wichtiger für mich, Blühdauer 3 Tage bei durchschnittlich 30 Grad und mehr Tagestemperaturen !


    Hier nun einige Hintergrundinformationen zu dieser reiselustigen Pflanze.

    Ausgesät wurde diese Kreuzung von mir im Jahr 2015.

    Einige Sämlinge wurden auf Pereskiopsis gepfropft.

    Zu den Gepfropften zählte auch ein "Doppelkopf", welcher sich gut entwickelte.

    Zum Herbsttreffen 2017, in Fulda, habe ich Tim davon eine "Hälfte" zur weiteren Pflege überlassen.

    Somit reiste sie nach Berlin. Als sie im Frühjahr 2019 in Berlin eine Knospe ansetzte,

    brachte sie mir Tim wiederum mit zum Forentreffen beim "Michi".

    Nun reiste sie wieder zurück nach Breitungen, wo sie einige Tage später blühte.


    Tim falls Du Interesse hast, reist sie nun wieder nach Berlin, ich hab ja noch die zweite "Hälfte"


    Viele Grüße

    Ralf


    Hallo Peter, Hallo Gudrun,


    ja, auch meine Zweite "Born to be wild" blüht mit sehr kräftigen Farben.

    Ich muss dazu sagen, das Beide gepfropft sind. Die Erste auf "pachanoi",

    die Zweite auf "jusbertii".


    Ein schönes Wochenende und viele Blüten wünscht auch allen Anderen "Hybridenverrückten"

    Ralf