• Danke für die Info Gudrun,

    wegen der späten Bestäubung reiften die Früchte in der Wohnung. Als sie sich lösten, war ich nicht sicher, ob der Reifeprozess beendet ist. Darum legte ich beide Früchte jeweils 4 Tage auf die Heizungsanlage. Auf dieser Oberfläche ist die Temperatur permanet bei 24°C. Ich werde das bei Früchten mit Fruchtfleisch in der kommenden Saison testen. Vielleicht hat noch jemand Lust, das zu probieren und schreibt dazu.

    Es waren jeweils noch etwa 20 bis 30 Samen in der Frucht, die bis dahin nicht gekeimt waren.

    Herzliche Grüße
    Hans-Jürgen                                                Avatar: 'Spirit of Fulda'

  • Hallo Hans-Jürgen


    Deine Lebendgebärenden pikierten Sämlinge sehen super aus. Ich hatte bis jetzt erst einmal dieses Phänomen und zwar auch an einer

    sehr spät gereiften Frucht. Ob es daran liegen könnte, das die Samen in der Kapsel keimen weiß ich nicht, könnte es mir aber sehr gut vorstellen. Hier sind mal wieder die erfahrenen Züchter gefragt, die uns sicherlich dieses erklären können.

    Dir Hans-Jürgen drücke ich die Daumen, das tolle Ergebnisse herauskommen.

  • Das es an der Jahreszeit der Reife der Samenbeeren hängt, glaube ich nicht. Ich ernte eigentlich fast jedes Jahr auch spät Kapseln ab. So im November/Dezember. Da hatte ich bis jetzt immer normale Samen.

    Meine Vermutung ist vielleicht die Feuchtigkeit in der Samenbeere bei der Reife. Oder auch die Dauer der Reife der Kapsel. Manche Kapseln sind schnell reif und andere dauern länger.


    Das wäre auf alle Fälle ein interessantes Thema für alle, die Kreuzungen durchführen. Mal das Kreuzungdatum aufschreiben und dann das Datum der Abnahme der reifen Kapsel. Kreuzungsdatum wird schon eher aufgeschrieben, aber die Reife der Beere?


    VG Gudrun

    "Aber nicht der Besitz, sondern die erfolgreiche Beschäftigung mit unseren Pflanzen ist das Wesentliche."


    Walter Haage

  • Ich werde reife Kapseln einige Tage auf die Heizung legen. Ich könnte mir vorstellen, das permanente 24° die Keimung anregen wenn Feuchtigkeit verfügbar ist. Das würde 'Next Generation' schneller machen und den Aussaatschritt ersparen.

    Voraussetzung ist Fruchtfleisch in der Frucht. Ich werde es probieren sobald die ersten passenden Kandidaten kommen. Wir sollten alle Ideen die hier auftauchen testen. Wer halt Lust hat und dann infos dazu rumgeben.


    Vielleicht sollte man dafür auch in einen separaten Beitrag verschieben.

    Herzliche Grüße
    Hans-Jürgen                                                Avatar: 'Spirit of Fulda'

  • Der Zufall wiil es.


    In der neuen KuaS ist ein Beispiel aus dem Epiphyllum Bereich genannt.


    Dieses keimen der Samen in der Frucht wird „Viviparie“ -Lebendgeburt genannt und kommt wohl öfters und an diversen Kakteenarten vor.


    VG Gudrun

    "Aber nicht der Besitz, sondern die erfolgreiche Beschäftigung mit unseren Pflanzen ist das Wesentliche."


    Walter Haage

  • Auch wenn ich den KuaS-Artikel nicht kenne: gab es da nicht mal eine Escobaria mit gleichlautendem Epitheton, von dem niemand mehr weiß, wie es eigentlich zusammenhängt? Vermutlich ist bei der Erstbeschreibung vor hunderten Jahren bei betrachteter E. vivipara auch das eine oder andere Körnchen bereits in der Frucht gekeimt - das Phänomen gibt es dann wohl schon länger... Spannend alles!